.

Koblenzer Schulschach-Meisterschaft 2016

Ein Schachfestival der Jugend

Alle Teilnehmer der Schulschach-Meisterschaft

Koblenz: Nicht nur in New York wird derzeit um die Schachweltmeisterschaft gespielt. Auch in Koblenz ging es bei der Schulschach-Meisterschaft um Siege und Titel. Neunzig Schüler und Schülerinnen spielten und kämpften in der Aula des Schulzentrums auf der Karthause am Sonntag, 20. November bei der Offenen Koblenzer Schulschach-Meisterschaft 2016 um Meistertitel. Eröffnet wurde die Meisterschaft mit einer Demonstrationspartie zwischen dem Schirmherren, Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig und dem 12-jährigen Jugendlichen Niclas von Rhöneck. Nach wechselvollem Verlauf und einer hart umkämpften Partie, mit Auslassen einer Gewinnchance seitens des OB, musste am Ende der OB dem Jugendlichen zum Sieg gratulieren. In der sich anschließenden Schulschachmeisterschaft wurden die Einzel- und Mannschaftsmeister der Grundschulen (Klassen 1 bis 4), der Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6) und der Mittel- und Oberstufe (Klassen 7 bis 13) ermittelt. Einzelmeister bei den Grundschulen wurde David Meuer von der Goetheschule Lahnstein mit 4,5 Punkten aus fünf Partien. Den zweiten Platz errang Ennio Klar von der Bodelschwinghschule Bendorf vor Victoria Schupfer von der Margaretenschule Bendorf. Mannschaftsmeister der Grundschulen wurde die Mannschaft der Goetheschule Lahnstein vor der Balthasar-Neumannschule Koblenz-Pfaffendorfer Höhe und der Bodelschwinghschule Bendorf. Bei der Orientierungsstufe siegte in der Einzelwertung Ricardo Mailitis mit fünf Siegen in allen Partien vom Privaten Johannes-Gymnasium St. Goarshausen, vor Moritz Klein vom Werner Heisenberg-Gymnasium Neuwied und Colin Klinkner vom Privaten Johannes-Gymnasium Lahnstein. Mannschaftsmeister der Orientierungsstufe wurde die Mannschaft vom Werner Heisenberg-Gymnasium Neuwied. Den zweiten Platz errang die Mannschaft vom Privaten Johannes-Gymnasium Lahnstein vor der Mannschaft vom Max vom Laue-Gymnasium Koblenz. In der Mittel- und Oberstufe errang den Sieg in der Einzelwertung Nikita Kirsch vom Görres-Gymnasium Koblenz. Zweiter wurde Fabio Michels von der IGS Kastellaun vor Marc Brodam, ebenfalls von der IGS Kastellaun. Den Titel des Mannschaftsmeisters in der Mittel- und Oberstufe errang die Mannschaft der IGS Kastellaun. Zweiter wurde die Mannschaft vom Herzog-Johann-Gymnasium Simmern, vor der Mannschaft vom Privaten Johannes-Gymnasium Lahnstein. Den Sonderpokal des Oberbürgermeisters der Stadt Koblenz, für die Mannschaft mit der höchsten Gesamtpunktzahl, gewann das Team der IGS Kastellaun. Die jeweils drei Erstplatzierten der Einzel- und Mannschaftswertung erhielten Urkunden und Pokale. Alle weiteren Teilnehmer erhielten Urkunden für ihre erfolgreiche Teilnahme.

Alle Einzelsieger (Plätze 1 bis 3) und die Siegermannschaften der                    Grundschulen, Orientierungsstufe sowie Mittel- und Oberstufe

Neunzig Teilnehmer bedeuteten eine Rekordbeteiligung. Alle Anwesenden waren begeistert, mit welchem Engagement und auf welchem Niveau die Jugendlichen ihre Partien austrugen. Ermöglicht wurde die Schulschach-Meisterschaft, die vom Schachverein Güls 1956 organisiert und ausgerichtet wurde, durch die Unterstützung und Bekanntmachung seitens des Kultur- und Schulverwaltungsamtes der Stadt Koblenz, sowie das Engagement der Volksbank Koblenz Mittelrhein.

Heinz Ningel, 2. Vors. Schachverein Güls 1956 e.V.



.