.

Martin Kaster ist neuer SVR-Dähnepokalsieger

15.06.2017 Nur zwei Partien benötigte Martin Kaster, um in diesem Jahr den Dähnepokal im Schachverband Rheinland zu erobern. Nachdem SVR-Titelverteidiger Andras Bonk, der im letzten Jahr auch den Dähnepokal im SBRP gewonnen hatte, den Titel wegen seines Auslandsstudiums nicht verteidigen konnte, starteten die vier Bezirks-Sieger gleich mit dem Halbfinale.

Hier konnte sich Martin Kaster aus dem Bezirk Rhein-Westerwald glatt gegen den Trierer Dähnepokalsieger Jens Hoppe durchsetzen. Die Turnierpartie des zweiten Halbfinales zwischen Rolf Kohlei und Rhein-Nahe Sieger Thomas Herzog endete Remis. In der folgenden Schnellpartie wurde Thomas Herzog nach eigenem Bekunden von Altmeister Rolf Kohlei, der den SVR-Dähnepokal bereits im Jahr 2000 gewonnen hatte, glatt überspielt.

Die Finalpartie verlief nach den Worten von Martin Kaster ziemlich ausgeglichen – so hatte er nach seinen eigenen Worten auch nicht verstanden, warum Rolf Kohlei bereits nach 20 Zügen aufgegeben hatte.
Wie auch immer, Martin Kaster hat nun bereits zum zweiten Mal den SVR-Dähnepokal gewonnen – sein erster Sieg im Jahr 1988 liegt allerdings bereits 29 (!) Jahre zurück.

Herzlichen Glückwunsch an Martin Kaster und viel Erfolg für die Pokalrunde auf Ebene des Schachbundes Rheinland-Pfalz!

Die Ergebnisse des SVR-Dähnepokals 2017:

Halbfinale:
Jens Hoppe (SG PST Trier/Bernkastel-Kues) - Martin Kaster (SK Altenkirchen) 0:1

Rolf Kohlei (SV Mendig-Mayen) - Thomas Herzog (SG Pieroth/Burg Layen) ½ : ½, Schnellpartie 1:0

Finale: 
Rolf Kohlei ‐ Martin Kaster 0 : 1

Thomas Hönig, Spielleiter SVR

Abschlussbericht inklusive Schachpartie des Finales als PDF



.